logotype
image1 image2 image3 image3

Der Baustellen-Kindergarten

Kindergarten St. Stephan wird generalsaniert. Haydn Ingenieure übernimmt die Planungsarbeiten.

Kindergarten St. Stephan - Generalsanierung
Da packt der Chef selbst mit an. Bürgermeister Florian Gams, seit seinem Hausbau handwerklich versiert, stieg gestern Nachmittag auf die Leiter und riss ein paar Bretter von der Holzverkleidung herunter. Stadträtin Waltraud Desch sichert die Leiter, Kollegin Silvia Ragaller verteilt zur Stärkung Krapfen. Links Architekt Florian Maier und Kirchenpfleger Walter Desch, v.r. Michael Kochseder vom Projektanten Haydn-Ingenieure, Markus Biebl vom Bauunternehmen Wimmer und Reinhard Gerl aus dem Rathaus (Foto: Rücker, Januar 2016)

Quelle: Passauer Neue Presse, 20.01.2016

Beschreibung

Pleinting. Der Kindergarten St. Stephan wird für eine knappe Million Euro generalsaniert. Am Montag wurde mit den Arbeiten begonnen, am Mittwoch erfolgte eine Art Spatenstich.

Bürgermeister Florian Gams griff nicht zum Spaten, sondern schlug mit einer Maschine Fliesen von der Wand und riss einige Bretter aus der Wandverkleidung in einem der beiden Gruppenräume. Die Pleintinger Stadträtinnen Waltraud Desch und Silvia Ragaller assistierten ihm.

Es ist die dritte Baustelle innerhalb von fünf Jahren. Der Kindergarten, knapp 40 Jahre alt, befindet sich in der Trägerschaft der Pfarrkirchenstiftung. Die Kosten für die Sanierung trägt allerdings die Stadt, unterstützt durch staatliche Zuschüsse. 2011 erhielt der Kindergarten eine energetische Sanierung. Die Umsetzung musste im Rahmen eines Konjunkturpakets sehr schnell umgesetzt werden. "Da blieb keine Zeit, lange über die eigentlich schon notwendige Sanierung nachzudenken", erklärt Kirchenpfleger Walter Desch.

2013 wurde ein Anbau erstellt, um Krippenplätze zu schaffen. Auch dieses Mal pressierte es, wollte man die gute staatliche Förderung nicht verfallen lassen. Der Anbau kostete 330000 Euro. In den nächsten Wochen wird das Gebäude in den Rohbau-Zustand versetzt: Wände, Böden und Decken kommen raus und werden erneuert, ebenso die Haustechnik. Geheizt wird künftig mit einer Grundwasser-Wärmepumpe. Parkplatz und Außenbereich werden ebenso erneuert. Die Kindergartenkinder (zwei Gruppen und Krippe) spielen während der Bauzeit im ehemaligen Kloster, wo die Bücherei untergebracht war.

Quelle: Passauer Neue Presse, 20.01.2016

  © 2018 Haydn Ingenieure GmbH & Co. KG | Industriestr. 12 | 94036 Passau

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.