logotype
image1 image2 image3 image3

Wohlfühl-Therme: Jetzt wird gefliest

Große Gewerke fast alle erledigt – Letzte Arbeiten an der Bistroterrasse

Haydn Ingenieure plante die Technische Gebäudeausrüstung (TGA)

Beschreibung

Bad Griesbach. Es ist zwar schon einige Zeit vergangen, seit die Verantwortlichen der Wohlfühl-Therme über den aktuellen Fortschritt auf der Großbaustelle berichtet haben. Doch es wird weiterhin fleißig gewerkelt, wie auch Werkleiter Dieter Lustinger jetzt in der Pressemitteilung zum aktuellen Stand der Arbeiten bestätigt: "Nein, wir sind noch nicht fertig, es wird schon noch einige Monate andauern. Nein, es ist uns auch nicht die gute Laune vergangen, über unsere Baustelle zu berichten. Es ist ganz einfach so, dass die großen Gewerke fast abgeschlossen sind, wo täglich deutliche Fortschritte sichtbar sind." Nun bleiben den Worten des Werkleiters zufolge noch Gewerke, die auf gar keinen Fall klein seien, aber der tägliche Fortschritt nicht mehr in diesem Umfang sichtbar werde.

In der Badehalle haben inzwischen die Abdichtungs- und Fliesenarbeiten begonnen −  Foto: PNP

 Quelle: PNP, 04.05.2018

 

Kurz vor dem Abschluss stehen die Arbeiten an der Bistroterrasse. Nach dem erfolgten Anbau wird nun die restliche Fläche wieder als Platz für Tische und Stühle vorbereitet. Um Überschwemmungen bei Starkregen zu vermeiden, wurden zusätzliche Abläufe in die Terrasse installiert. "Noch vor Pfingsten werden wir die Holzstege austauschen und dann werden auch bald die neuen Sitzgarnituren auf der Terrasse bereitstehen", verspricht Lustinger.
Ansonsten haben in allen Bereichen die Abdichtungs- und Fliesenarbeiten begonnen. "Die Fliesenarbeiten sind noch das größte Vorhaben, das auszuführen ist. Hoffentlich sind auch die Zulieferer für diese Arbeiten, also die Fliesenhersteller, auf Draht und liefern das benötigte Material fristgerecht", hofft Lustinger.
Ab Anfang Mai wird dann im Außenbereich das Pflaster erneuert, das ebenfalls auf Grund der Bauarbeiten rund um die große und kleine Badehalle entfernt werden musste. Mit dieser Arbeit einher gehen noch gärtnerische Restarbeiten. Denn das, was bei den Bauarbeiten hier zerstört wurde, muss neu gestaltet werden.

Quelle: PNP, 04.05.2018

  © 2018 Haydn Ingenieure GmbH & Co. KG | Industriestr. 12 | 94036 Passau

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.